Mitglied werden

Wenn Ihnen unsere Ziele gefallen, freuen wir uns über Sie als Mitglied.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 20 € pro Jahr, zahlbar an das Vereinskonto:
Werkl im Goethehof
Konto Nr. 10000809888, BLZ 12000
IBAN: AT751200010000809888, BIC: BKAUATWW
Bank Austria


Veranstaltungsübersicht

Genauere Infos über die Veranstaltungen bekommen Sie durch einen Klick auf das Datum

Ab Jahresbeginn 2019 wird im Werkl nicht mehr geraucht.

Wir können aus baulichen Voraussetzungen keinen abgetrennten Raucherbereich herstellen und die NichtraucherInnen gesetzeskonform schützen. Daher stellen wir vollständig auf nikotinfrei um. Der Aschenbecher steht vor der Eingangstür.

2019 - Widerstand gegen rechts
gegen die soziale Kälte

Seit Oktober 2017 hat sich die soziale und politische Lage für viele Menschen in unserem Land drastisch verschlechtert und wir müssen alle noch viel Schlimmeres erwarten
Literatur, Theater, Musik, Kabarett, Perfomance
Nähere Informationen hier

Rosa Luxemburg Konferenz 2019

Vom 1. und 2. März findet die 2. Rosa Luxemburg Konferenz in der VHS Hietzing statt

Vor unseren Veranstaltungen an diesen Tagen findet sich sicher noch Zeit, diese zu besuchen.

Termine

Samstag 27. April 2019, 19:00
Orientaltische Bauchtanzgruppe
Bellydance


Reservierung unter reservierung(at)werkl.org
zum Beginn

Freitag 03. Mai 2019, 19:00
Kabarett: Harald Pomper
Endspiel Demokratie III

ENDSPIEL DEMOKRATIE III – A***h, Volk & Wirtschaftswunder
Hintergrundstorys zur politischen Großwetterlage, Protestlieder & böser Humor

Der Kabarettist & Liedermacher widmet sich in seiner politische Satire aktuellen gesellschaftspolitischen Themen („Sorg’ dich nicht um Klimawandel – bete für globalen Handel!“) und nimmt u.a. scheinheilige Heimatparteien ins Visier („Der Nationalist liebt den Staat, an dem er sich bereichert hat“).

Dabei behandelt er ohne ideologische Brille politische Hintergründe („Rückt der Perser Öl nicht raus, fallen Bomben auf sein Haus“) und spricht verdrängte Tatsachen offen an („Familienehre ist sehr wichtig, drum’ liebt der Onkel seine Nichte richtig“). Gesellschaftspolitisches Kabarett & Politstorys treffen auf „handg’mochte“ Protestlieder.

Harald Pomper Der gelernte Schlosser absolvierte neben seiner Arbeit auf zweitem Bildungsweg die Matura und war nach einem Studium in Wien und Hamburg als politischer Journalist tätig. Erst danach wagte er, sich komplett der Musik und dem Kabarett zu widmen und übersiedelte deshalb für mehrere Jahre nach Berlin. Seither hat Pomper schon etliche Programme und Musikalben veröffentlicht.

Eintritt: 10.-
Reservierung unter reservierung(at)werkl.org
zum Beginn

Freitag 10. Mai 2019, 19:30
„normal!?“
Kabarett: Benjamin Turecek



In einer Welt, in der dein Psychotherapeut zum täglichen Leben gehört, versucht Benjamin Turecek verzweifelt normal zu sein. Aber erstens ist er Künstler und die sind sowieso nicht normal. Und zweitens trifft er überall, wo er hinkommt – egal, ob Arbeit, Supermarkt oder Arzt – noch verrücktere Menschen. Wird es ihm gelingen, normal zu werden oder ist er jetzt schon ein Fall für die Psychiatrie?

Ein unterhaltsames Kabarett über den Wahnsinn in allen Lebenslagen.

Eintritt: 10.-
Reservierung unter reservierung@werkl.org
zum Beginn

Samstag 11. Mai 2019, 19:00
GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
„Kunst zur Realität“ – Open Mic


zum Beginn

Mittwoch 15. Mai 2019, 19:30
Völlig losgelöst
11% K Theater

Obwohl er alles verloren hat, lässt sich Bobby nicht unterkriegen und macht sich auf die Suche nach einem Zuhause. Ohne Schuldzuweisungen sucht er ein Stück Geborgenheit und dabei können ihn weder die Exekutive noch die Vorurteile der Anrainer aufhalten.

Ein Stück von Martin Springer

Regie: Karoline Zeilinger

Darsteller_innen: Desiree Bernstein, Traude Lehner, Rudi Lehner, Helmut Strawanzer, Andreas Hennefeld

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
zum Beginn

Samstag 01. Juni 2019, 19:00
GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
„Kunst zur Realität“ – Open Mic


zum Beginn


In eigener Sache

Falls nicht gesondert vermerkt, ist der Eintritt zu unseren Veranstaltungen frei.
Im Falle eines Eintrittes gilt bei uns der Kulturpass.
Wir bitten um Voranmeldung unter reservierung@werkl.org.

Ein Spendenkörbchen freut sich über Eure freiwilligen Zuwendungen.
Im Werkl herrscht kein Konsumzwang.
Für Fragen und Anregungen über das Programm wenden sie sich bitte an info@werkl.org