THEMENSCHWERPUNKT 2017

100 Jahre Sozialistische Oktoberrevolution
gestern, heute, morgen

Eine kulturelle Zeitreise aus der Vergangenheit in die Zukunft
Film, Gesang, Literatur, Theater, Musik
lesen Sie hier mehr
Alle Termine sehen Sie hier
Dateien zum Download


Veranstaltungsübersicht

Genauere Infos über die Veranstaltungen bekommen Sie durch einen Klick auf das Datum
  • Fr 24. Feb 2017 Zaubershow mit Eric und Oliver
    Von früh bis spät
  • Sa 25. Feb 2017 GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
    „Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung
  • Fr 03. Mär 2017 Buchpräsentation zum Internationalen Frauentag
    Wir sind Frauen. Wir sind viele. Wir haben die Schnauze voll!
  • Do 09. Mär 2017 ☭ Die Frauen der Revolution – Revolution der Frauen!
    von und mit Elfie Resch
  • Fr 17. Mär 2017 CD-Präsentation
    Stiefelbein Bluhs-Bänd: "Zwanz'g"
  • Sa 18. Mär 2017 ☭ „Ein Mensch wechselt seine Haut“ von Bruno Jasienski
    übersetzt aus dem Russischen von Elisabeth Namdar
  • Mi 22. Mär 2017 Ein Film über den Goethehof 1934
    Tränen statt Gewehre - Anni Haider erzählt
  • Fr 24. Mär 2017 ☭ „Die russischen Spuren“ einer österreichischen Familie
    von und mit Angelika Mairose-Parovsky
  • Sa 25. Mär 2017 GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
    „Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung
  • Do 13. Apr 2017 ☭ „Mei erste Revolution“
    von und mit Johannes Kröll
  • Mi 19. Apr 2017 11% K-Theater
    Achternbusch: der Weltmeister
  • Sa 22. Apr 2017 ☭ Geschichten im Ernst
    Musiktheater über das Leben Richard Zachs
  • Sa 29. Apr 2017 GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
    „Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung
  • Sa 06. Mai 2017 OH BLAADE OH BLAADA
    Beatles auf Wienerisch
  • Fr 12. Mai 2017 
    Bellydance

Wir solidarisieren uns mit dem Kulturverein w23, der Ziel rechtsextremer Anschläge war

Am Nachmittag des 30. Dezember kam es wieder zu einem Angriff auf die Räumlichkeiten des Kulturvereins w23. Dieser ereignete sich nach dem gleichen Schema wie beim rechtsextremen Angriff Ende November: Mit massivem Kraftaufwand wurde versucht, sich über den Metallrollbalken Zutritt zu den Vereinsräumlichkeiten zu verschaffen und dieser erheblich beschädigt. Dieser Übergriff steht im Zusammenhang mit einer aggressiven und systematischen Angriffsserie, die im September 2016 begann.

In den letzten zwei Monaten gab es gleich vier schwerwiegende Angriffe durch Rechtsextreme auf die Räumlichkeiten des Kulturverein w23: Ende November wurde mit massivem Kraftaufwand versucht, sich Zutritt durch den Metallrollbalken, der die Eingangstür der Räume schützt, zu verschaffen. Dabei wurde dieser derart beschädigt, dass er nur ausgetauscht werden konnte, und ein Sachschaden von mehreren tausend Euro war die Folge. Zwei Wochen später wurden die Schlösser der Rollbalken verklebt. Eine Woche darauf wurde Buttersäure im Eingangsbereich verschüttet. Am Nachmittag des 30. Dezember wurde erneut versucht, den Rollbalken aus Stahlwellblech aufzubrechen, um Zutritt zu den Vereinsräumlichkeiten zu erlangen. Erneut wurden die Schlösser verklebt. Dabei wurde der neue Rollbalken abermals erheblich beschädigt.

Termine

Freitag 24. Februar 2017, 20:00
Zaubershow mit Eric und Oliver
Von früh bis spät

Zaubershow2016Magie und Illusion begegnen uns fast täglich und Zauberei ist seit jeher ein Wunsch der Menschheit.
Ganz ehrlich: Wir haben doch alle schon einmal davon geträumt, zaubern zu können, oder nicht?

Éric und Oliver, zwei talentierte Nachwuchskünstler aus dem Magischen Klub Wien, entführen Sie an einem dieser Abende in die Welt der Zauberei.
Alles dreht sich dabei um den Alltag eines Zauberkünstlers.
„Von früh bis spät“ entstehen immer wieder kleine Wunder, die Sie im gemütlichen Ambiente des Kulturvereins „Werkl im Goethehof“ erleben können.
Eintritt: 12.- €
Reservierung unter reservierung@werkl.org
zum Beginn

Samstag 25. Februar 2017, 19:00
GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
„Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung

openmikeWir wollen eure Geschichten! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein!
Erzählt, schildert, schimpft, lobt, dichtet, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag. Lasst euch zu literarischen Texten anregen.

Dialekt, Umgangssprache, Lyrik und experimentell-unzuordenbare Literatur sind herzlich willkommen!

Die Lesezeit soll ca. 10 Minuten betragen. Jeder präsentierte Textbeitrag wird mit einer vom GLB zur Verfügung gestellten Aufmerksamkeit honoriert.

Moderation: Hannes Kröll

Anmeldung für Lesende erbeten unter literatur@werkl.org
zum Beginn

Freitag 03. März 2017, 19:00
Buchpräsentation zum Internationalen Frauentag
Wir sind Frauen. Wir sind viele. Wir haben die Schnauze voll!

Texte der Frauentagslesung 2016 Herausgegeben vom Literatur- und Kunstverein fabrik.transit 2017.

Mit Lesung von
  • Ines Birkhan
  • Doris Nussbaumer
  • Helga Pregesbauer
  • Elfie Resch
  • Eva Schörkhuber
  • Eleonore Weber
Gefördert vom Bezirk Donaustadt
zum Beginn

Donnerstag 09. März 2017, 19:00
☭ Die Frauen der Revolution – Revolution der Frauen!
von und mit Elfie Resch

Nadeshda Krupskaja – führendes Mitglied der Bolschewiki und weit mehr als „nur“ Lenins Frau – hatte schon im Jahr 1900 die Broschüre „Die Frau und Arbeiterin“ verfasst. Weitere Revolutionärinnen begannen die Situation der Frau zu Beginn der Revolution zu verändern und die Frauen in die Revolution mit einzubeziehen. Wichtige Kämpferinnen waren hier: Alexandra Kollontai, Inessa Armand und Clara Zetkin, die auch die GründerInnen der Frauen-internationale waren. 1924 waren Hanna Sturm und Käthe Leichter die ersten Delegierten aus Österreich beim Frauenkongress. Lebenswege und Ziele der Frauen werden im Rahmen dieses Abend anlässlich des Internationalen Frauentages dargestellt.

Eintritt: 7.- €
zum Beginn

Freitag 17. März 2017, 19:00
CD-Präsentation
Stiefelbein Bluhs-Bänd: "Zwanz'g"

Seit dem Mai 1996 gibt es die Original Stiefelbein Bluhs-Bänd und ihre „Songs aus der Vorstadt, von Simmering bis Grammatstettn“, mit dem unverkennbaren Mix aus Blues und Cajun, Folk und Wiener Gstanzln. Was als Akkordeon/Gitarren – Duo begann, spielt längst „alle Stückln“ mit Akkordeon, Geige, akkustische/ Resonator-/12String-Gitarren, Mandoline, Harp, Gitarrenbanjo und Cajón.
Authentic Handmade Acoustic Music eben.

Am 17. März 2017, um 19:00 Uhr präsentiert die Gruppe ihre brandneue fünfte CD mit dem Titel „Zwanz‘g“, live eingespielt im Werkl im Goethehof am Ort ihres Entstehens.

Mehr über die Bänd, MP3s, Bilder, Videos, Auftrittstermine gibt es auf unserer Homepage www.stiefelbein.com
zum Beginn

Samstag 18. März 2017, 19:00
☭ „Ein Mensch wechselt seine Haut“ von Bruno Jasienski
übersetzt aus dem Russischen von Elisabeth Namdar

Ausgewählte Kapitel aus dem erstmals übersetzten Werk des kommunistisch-futuristischen Dichters über den Aufbau des Sozialismus in Tadschikistan. Ergänzt durch einen Ausschnitt aus derm gleichnamigen TV-Film. mit : Elisabeth Namdar in Kooperation mit Wladimir Uljew

Eintritt: 7.- €
zum Beginn

Mittwoch 22. März 2017, 19:00
Ein Film über den Goethehof 1934
Tränen statt Gewehre - Anni Haider erzählt

Am 12. Februar 1934 kämpfen im Wiener Goethehof Schutzbündler gegen die faschistische Heimwehr und für eine bessere Zukunft. Unter ihnen ist eine junge Frau, Anni Haider, Textilarbeiterin und politische Aktivistin. Als immer klarer wird, dass der Kampf verloren ist, deckt sie mit dem Maschinengewehr den Rückzug der fliehenden Männer. Verletzt und von der Polizei gesucht, verbirgt sie sich daraufhin einige Tage im damaligen Überschwemmungsgebiet der Donau, bis ihr aus der nahe gelegenen Armensiedlung „Brettldorf“ Hilfe angeboten wird. Der Film wirft einen Blick auf die dramatischen Februartage 1934 in Wien und berichtet von einem verlorenen Traum und dem Beginn des Faschismus in Österreich - bewegend von Anni Haider erzählt.
zum Beginn

Freitag 24. März 2017, 19:00
☭ „Die russischen Spuren“ einer österreichischen Familie
von und mit Angelika Mairose-Parovsky

“Die russischen Spuren“ eine österreichisch-russische Familiengeschichte eingebettet in einen Reisebericht vor dem Hintergrund der 20er Jahre in Sowjetrussland.

Freier Eintritt, Spenden erwünscht
zum Beginn

Samstag 25. März 2017, 19:00
GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
„Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung


zum Beginn

Donnerstag 13. April 2017, 19:00
☭ „Mei erste Revolution“
von und mit Johannes Kröll


zum Beginn

Mittwoch 19. April 2017, 19:30
11% K-Theater
Achternbusch: der Weltmeister


zum Beginn

Samstag 22. April 2017, 19:00
☭ Geschichten im Ernst
Musiktheater über das Leben Richard Zachs

Geschichten im Ernst präsentieren gemeinsam mit der Schauspielerin Nena Kiesler ein Musiktheater über Richard Zach - einem jungen Lehrer aus Graz,der sich im 2. Weltkrieg vor allem durch illegale Schriften im Widerstand betätigte. Von seiner Verhaftung bis zu seiner Hinrichtung im Gestapo Gefängnis Berlin-Moabit zwei Jahre später schrieb er in der Gefangenschaft über 800 Gedichte, die unter abenteuerlichsten Umständen aus dem Gefängnis geschmuggelt wurden. Durch Handschlagübergabe, mittels Klopfzeichen an der Wand weitergegeben und in Kleidungsstücken eingenäht konnte ein Großteil dieser Gedichte gerettet werden.Obwohl schon über 70 Jahre alt scheinen die Gedichte heute aktueller denn je.

Musik:Geschichten im Ernst
Schauspiel:Nena Kiesler
Text:Wini Hofer

zum Beginn

Samstag 29. April 2017, 19:00
GLB bringt Kultur nach Kaisermühlen
„Texte zur Realität“ – Open Mike Mitmachlesung


zum Beginn

Samstag 06. Mai 2017, 19:30
OH BLAADE OH BLAADA
Beatles auf Wienerisch

Beatles Songs, ins Wienerische übertragen von Christian Schreibmüller und Katharina Aigner Performed by WIENERSCHNITZEL, bestehend aus Johanna Ziegler, Katharina Aigner u. Christian Schreibmüller

Johanna Ziegler, Klavier, und Katharina Aigner, Sängerin, setzen Christian Schreibmüllers ins Wienerische übertragene Beatlestexte mit kreativer Kraft in Musik um. Dabei kommt es sprachlich darauf an, das, was die Beatles in ihren Songs ausdrückten, vollinhaltlich herüber zu bringen und obendrein Rhythmus und Reim originalgetreu einzuhalten. Im Musikalischen aber wird experimentiert: Weil die Beatles mittlerweile als die größten Liedkomponisten seit Schubert gelten, fließt auch schon mal Schubert verblüffend in einen Beatlessong ein. Und manchmal schlittert der Rhythmus jäh in die Polka hinüber. Wo musikalische Power den Text überwuchert, trägt ihn der Autor vorab vor. Ein Abend für Musik- und Poesiefeinspitze – und ein Muss für jeden Beatlesfan.
Johanna Ziegler: Korrepetitorin an der Musikuniversität Wien, Musikerin und Pianistin, zahlreiche Konzerte
Katharina Aigner: AHS Professorin, Sängerin, Songwriterin, Hip Hop Tänzerin und Trainerin, zahlreiche Konzerte und Tanzauftritte
Christian Schreibmüller: Autor, Schauspieler, Fotograf und Dokumentarfilmer, zahlreiche literarische Veröffentlichungen, Fotoausstellungen und Fernsehfilme

zum Beginn

Freitag 12. Mai 2017, 19:00
Bellydance


zum Beginn


In eigener Sache

Falls nicht gesondert vermerkt, ist der Eintritt zu unseren Veranstaltungen frei.
Im Falle eines Eintrittes gilt bei uns der Kulturpass.
Ein Spendenkörbchen freut sich über Eure freiwilligen Zuwendungen.
Im Werkl herrscht kein Konsumzwang.
Für Fragen und Anregungen über das Programm wenden sie sich bitte an info@werkl.org