Kategorie »Archive«
2013-04-12 19:30 h; Filmvorführung; Adelheid Popp

Eingebettet in das historische Umfeld des ausgehenden 19. Jahrhunderts wird in Spielszenen die Jugend von Adelheid Popp (1869 – 1939) erzählt. Miteinbezogen sind die wichtigsten politischen und kulturellen Ereignisse dieses Zeitraums, der Parallelen zum heutigen Zeitgeschehen aufweist (neue Technologien, Zuzug von FremdarbeiterInnen usw.) Den roten Faden bildet das individuelle Schicksal des Weberkindes Adelheid und ihrer Familie. Durch sie wird nachvollziehbar, wie sich unzureichende gesetzliche Regelungen auf das Individuum auswirkten, wie sie von den Betroffenen erlebt und empfunden wurden, wie sie darauf reagierten. Der Film präsentiert Adelheid Popp als Vorbild und Identifikationsfigur, die es eigener Kraft geschafft hat, sich aus unterprivilegierter Lage zu befreien und eine der ersten weiblichen Nationalratsabgeordneten des österreichischen Parlaments und Begründerin der proletarischen Frauenbewegung in Österreich zu werden.
Anschließend Publikumsdiskussion mit der Regisseurin Hanja Dirnbacher