Veranstaltungsübersicht

Genauere Infos über die Veranstaltungen bekommen Sie durch einen Klick auf das Datum

Liebe Öffibenutzer*innen – bitte beachten:

Bis einschließlich 7. August 2022 ist die U1-Station Kaisermühlen in Fahrtrichtung Leopoldau gesperrt.

Wenn Sie in Richtung Leopoldau fahren und bei der Station Kaisermühlen aussteigen möchten, empfehlen wir Ihnen, in der Station Kagran umzusteigen. Dort gibt es einen Mittelbahnsteig, der einen raschen Richtungswechsel ermöglicht. 

2021 - Kampf gegen die verschärfte Armut

Seit Ausbruch der Coronakrise hat sich die soziale und politische Lage für viele Menschen in unserem Land drastisch verschlechtert und wir müssen alle noch viel Schlimmeres erwarten
Nähere Informationen hier

Termine

Samstag, 28. Mai 2022, 19:00
Mènage á trois – Lyrik mit Musik

Mit „ménage à trois“ präsentiert das Autoren,-  Komponisten- und Musikerkollektiv (Christian Schreibmüller, Michaela Rabitsch und Robert Pawlik) ein Programm mit Texten, die aus dem Leben gegriffen sind, sprachkritisch, zupackend, keck – aber auch sensibel und melancholisch – und sehr musikalisch.

Teils liefern sie die Basis für einen Song, teils stehen sie monolithisch für sich allein, teils werden sie von Musik begleitet oder untermalt, dann wieder theatralisch in Szene gesetzt. Der Schwerpunkt liegt aber immer auf der musikalisch- textlichen Interaktion, die Raum lässt für Improvisation.
    
Christian Schreibmüller Lyrik
Michaela RabitschKomposition, Trompete, Gesang
Robert PawlikKomposition, Gitarre

zum Beginn

Donnerstag, 02. Juni 2022, 19:00
Tarantel präsentiert
Christian Schreibmüller

Der Fotograf und Filmemacher Christian Schreibmüller schreibt, schreibt ununterbrochen, schreibt täglich, schreibt täglich Ungeheuerliches, schreibt täglich über Ungeheuerliches - nicht immer ganz "anständig", denn all diese "Anständigen" sind ihm sowieso verdächtig; Christian Schreibmüller schreibt täglich Gedichte, Christian Schreibmüller schreibt täglich Kurzprosa...

Christian Schreibmüller liest aus aus seinen drei neuesten Büchern

Am Rio PARANOIA
SCHEIN UND SCHWEIN
Ausdämpft (im Galopp durch den Dialekt)

zum Beginn

Freitag, 03. Juni 2022, 19:00
„GEH!“
Eine Text-Sound-Performance

Mehr als 70 Millionen Menschen sind weltweit pro Jahr auf der Flucht.

Sie fliehen vor Hass, Erpressung, Verfolgung, Unterdrückung, Ausbeutung,vor Terror und Krieg.

Einen dieser Menschen begleitet diese Text-Sound – Collage von Kurt Mitterndorfer und Chris Herman auf seinem Weg von seiner Vergangenheit in seine Zukunft.

Ein Mensch auf der Flucht. Mit seinen Erinnerungen, seinen Ängsten, seinen Hoffnungen.

Entstanden ist der Soundtrack zu einem erschütternden „Kopf-Kino“.

„GEH!“ schildert, was im Kopf eines Mannes auf seinem Weg von Damaskus durch Syrien, die Türkei, Griechenland, Mazedonien, Serbien und Ungarn nach Österreich vorgeht. Erinnerungen, Ängste und schreckliche Erlebnisse vor seinem Aufbruch aus seinem Heimatland Syrien, auch das, was er auf der Flucht erlebt, quälen ihn, aber auch Hoffnung spürt er immer wieder aufkeimen auf seinem Weg. Hoffnung auf ein Leben in Frieden und Freiheit.

Der Text wird durchgehend mit Sounds unterlegt.

zum Beginn

Samstag, 04. Juni 2022, 19:00
Musikwerkstatt Höbersdorf Rück-Show

Die Musikwerkstatt Höbersdorf in der Nähe von Stockerau, auch The Blue Bird's Nest genannt, war eine Zeitlang der Treffpunkt vieler MusikerInnen mit Ambition. Ein Ort der ungebremsten musikalischen Kreativität. Hier wurde geprobt, gejammt, komponiert, aufgenommen, gelernt und gefeiert. Die Protagonisten von damals erinnern sich, mit Songs und kleinen Geschichten.
zum Beginn

Samstag, 11. Juni 2022, 19:00
Open Mic
„Kunst zur Realität“

Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, lobt, dichtet, kritisiert, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag.

Lasst euch zu literarischen Texten, selbstkomponierten Liedern, Kabarett oder Performances anregen. Dialekt, Umgangssprache und Experimentell-Unzuordenbares sind herzlich willkommen!

Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen.

Der GLB lädt euch als Dank für euren Auftritt auf ein Getränk eurer Wahl ein.

Anmeldung für Auftretende erbeten unter literatur@werkl.org
Eintritt: frei

Gefördert vom Bezirk DONAUSTADT
zum Beginn


In eigener Sache

Falls nicht gesondert vermerkt, ist der Eintritt zu unseren Veranstaltungen frei.
Im Falle eines Eintrittes gilt bei uns der Kulturpass.
Wir bitten um Voranmeldung unter reservierung@werkl.org.

Ein Spendenkörbchen freut sich über Eure freiwilligen Zuwendungen.
Im Werkl herrscht kein Konsumzwang.
Für Fragen und Anregungen über das Programm wenden sie sich bitte an info@werkl.org

Mitglied werden

Wenn Ihnen unsere Ziele gefallen, freuen wir uns über Sie als Mitglied.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 20 € pro Jahr, zahlbar an das Vereinskonto:
Werkl im Goethehof
Konto Nr. 10000809888, BLZ 12000
IBAN: AT751200010000809888, BIC: BKAUATWW
Bank Austria