2022, 3. Quartal


Donnerstag, 15. September 2022, 19:00
Tarantel präsentiert
Märchenstunde

In Memoriam Razmik a. Gevondyan, 1935-2021

Razmik A. Gevondyan ist ein armenischer Märchenerzähler 1935 in Baku, Aserbaidshan, als Kind einer armenischen Familie geboren.
1976 Übersiedlung nach Jerewan, Armenien,
1991 nach Tambow, Russland und
2005 Übersiedlung nach Wien, Österreich.
1997 begann er seine Märchen niederzuschreiben.

Die Königsmärchen „Siebenblatt, Surja und Perun“ (Verlag fabrik transit, 2015, übersetzt von Elisabeth Namdar) überraschen nicht nur wegen ihrer zauberhaften Sprache, sondern überdies aufgrund ihrer Aktualität: FRIEDEN, Frauenrechte, Menschenrechte, Arbeitswelt, Ökologie, dazu ethische Fragen wie Gier und Neid der Mächtigen.

Gerald Grassl und Claudia Behrens lesen eine kleine Auswahl dieser wunderbaren Geschichten.
zum Beginn

Samstag, 17. September 2022, 19:00
Open Mic
„Kunst zur Realität“

Wir wollen eure kreativen Beiträge! Steigt auf die Werkl-Bühne, lest, singt, spielt, performt eure Wirklichkeit, und ja, es darf politisch sein! Erzählt, schildert, lobt, dichtet, kritisiert, erinnert euch, entwickelt Utopien. Das Private ist politisch, und die Politik, global wie auch am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Schulhof, formt unseren Alltag.

Lasst euch zu literarischen Texten, selbstkomponierten Liedern, Kabarett oder Performances anregen. Dialekt, Umgangssprache und Experimentell-Unzuordenbares sind herzlich willkommen!

Die Auftrittszeit soll ca. 15 Minuten betragen.

Der GLB lädt euch als Dank für euren Auftritt auf ein Getränk eurer Wahl ein.

Anmeldung für Auftretende erbeten unter literatur@werkl.org
Eintritt: frei

Gefördert vom Bezirk DONAUSTADT
zum Beginn